Diagnose

Wie wird Eierstockkrebs diagnostiziert?

Eine frühzeitige Diagnose kann in vielen Fällen die Chancen der Betroffenen deutlich verbessern - zögern Sie daher nicht zum Arzt zu gehen!

Bei Vorliegen verdächtiger Symptome wird Ihr Arzt die folgenden Diagnoseschritte durchführen, um einen ersten Hinweis auf die vorliegende Erkrankungen zu erhalten:

Aufnahme der Krankengeschichte1

Zunächst wird sich Ihr Arzt in einem ausführlichen Gespräch über Ihre Krankengeschichte, Ihre derzeitigen Beschwerden und mögliche Risikofaktoren erkundigen. Schildern Sie im Gespräch all Ihre Symptome und Vorerkrankungen, selbst unwichtig erscheinende Einzelheiten können manchmal bedeutend sein. Oft kann es helfen, sich bereits vor dem Arztbesuch ein paar Notizen zu machen.

Gynäkologische Tastuntersuchung1-3

Hierbei werden die inneren Geschlechtsorgane wie Scheide, Gebärmutter, Eileiter und Eierstöcke von außen über die Bauchdecke und von innen über die Scheide abgetastet. Häufig kommt es außerdem zur Spiegeluntersuchung, bei der die inneren Fortpflanzungsorgane mit einem Spiegel angesehen werden.

Vaginaler Ultraschall1-3

Bei Verdacht auf einen Tumor der Eierstöcke wird Ihr Arzt außerdem einen vaginalen Ultraschall durchführen, um mögliche Veränderungen mithilfe einer speziellen Ultraschallsonde zu betrachten.

Weitere bildgebende Untersuchungen1-3

Weitere bildgebende Untersuchungen wie eine Computertomografie (CT) oder eine Kernspintomografie (MRT) können sich anschließen, um die Ausdehnung des Tumors zu beurteilen.

Blutuntersuchung2

Im Rahmen einer Blutuntersuchung werden Werte für bestimmte Tumormarker ermittelt, die weitere Hinweise über die Tumorerkrankung liefern und im Verlauf einer späteren Behandlung als Orientierung für den Therapieerfolg dienen können.

Diagnostische Operation1,2

Häufig kann eine endgültige Diagnose erst im Rahmen einer Operation erfolgen, bei der Ihnen eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen und diese mikroskopisch untersucht wird.

Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob der Tumor gut- oder bösartig ist und um welche Form von Eierstockkrebs es sich handelt. In der medizinischen Fachsprache nennt man diesen Eingriff auch „operatives Staging“.

Von der ersten Untersuchung bis hin zur gesicherten Diagnose kann es häufig mehrere Wochen dauern. Ihr Arzt wird Ihnen erklären, welche Untersuchungen notwendig sind, um die Diagnose zu sichern. Je gründlicher Sie untersucht werden, desto gezielter kann die weitere Behandlung erfolgen.⁴

Wie sieht der Krankheitsverlauf aus?

Mehr Informationen

Referenzen: 1. Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe & AWMF. Patientenleitlinie Eierstockkrebs - Ein Ratgeber für Patientinnen. (2014) 2. Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe & AWMF. S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren, Version 4.0 (2020) 3. Kinkel, K., Lu, Y., Mehdizade, A., Pelte, M.-F. & Hricak, H. Indeterminate ovarian mass at US: incremental value of second imaging test for characterization--meta-analysis and Bayesian analysis. Radiology 236, 85–94 (2005) 4. Deutsche Krebshilfe & Deutsche Krebsgesellschaft. Krebs der Gebärmutter und der Eierstöcke - Die blauen Ratgeber. 2017